| | |

PPP German Open 2023

HIER KÖNNT IHR DIE TÄGLICHEN KURZBERICHTE (JEWEILS CA. 3 MIN.) AUF YOUTUBE ANSEHEN:

VIERTER TAG
DRITTER TAG
ZWEITER TAG
ERSTER TAG

Auf dem YouTube-Kanal des PingPongParkinson Deutschland e.V. könnt Ihr in eine Menge weiterer ausgezeichnet aufgenommener und teilweise sehr professionell geschnittener Videobeiträge finden: https://www.youtube.com/@PiPoParkinson

Resümé

Der PingPongParkinson „German Open 2023″ Wettbewerb in Düsseldorf war kein Kaffeekränzchen. Hier konnte man sehen, wie von Parkinson Betroffene aktiv und positiv mit ihrer Erkrankung umgehen. Kein Gedanke daran, sich gegenseitig zu bemitleiden. Mit Parkinson leben heißt „Ja zum Leben im Hier und Jetzt“, in Bewegung kommen, liebenswerte Leute und neue Freund:innen kennen lernen. Ganz unprätentiös und ohne Starallüren nehmen die beiden „Promis“ Frank Elstner und Markus Maria Profitlich am Turnier teil. Die Tischtennisspieler:innen sind zum Teil aus ganz Europa und darüberhinaus – aus den USA etc. – angereist.

Last not least: Der Mann mit dem schwarzen Hut: Nenad Bach, der rührige Schöpfer von PingPongParkinson, der das Turnier mit seiner Anwesenheit bereichert. Auch der ungestelzte Nenad Bach fügt sich in das Bild dieser Solidargemeinschaft: ein zugewandter, interessierter und mitfühlender Mensch, der seine Stimmung verbal und musikalisch auf ganz wunderbare Weise rüberbringt.

Bei allem Ehrgeiz steht beim PingPongParkinson das Gefühl einer wie selbstverständlich vorhandenen Vertrautheit in einer solidarischen Gemeinschaft im Vordergrund. „So geht Parkinson“ möchte man geradezu herausrufen, wenn man die ablehnende Haltung der Neusser Bundeszentrale der deutschen Parkinson Vereinigung e.V. – quasi gleich nebenan, jenseits des Düsseldorfer Rheinufers – kennt.

Ähnliche Beiträge